Literaturfest der Räuber77
Theater in G7 (TIG)
Mannheim G7, 4b
Samstag, 17.9.11, 20 Uhr
Eintritt 5 Euro
Musik: Philipp-Rathgeb-Duo
Es lesen die Nominierten des
Mannheimer Heinrich-Vetter-Literaturpreises


Bildungswerk Skt. Aegidius
und evangelischer Männerkreis Seckenheim

im Buchladen Braun Seckenheim
Badenweiler Straße 33
Mannheim Seckenheim

Donnerstag, 22. September 2011,19:30 Uhr


Barbara und Prof. Eberhard Linke Stiftung
Erbes-Büdesheimer-Str. 7
55237 Flonheim

Die menschliche Gestalt in der Plastik des
20. Jahrhunderts am Beispiel Eberhard Linkes,
Alberto Giacometti und Wilhelm Lehmbruck
Samstag, 22.Oktober, 19 Uhr

Stadtbücherei Grünstadt

Neugasse 2
67269 Grünstadt

Mittwoch, 26.Oktober 2011, 19:30 Uhr
Eintritt 5 Euro


Im Rahmen der Nacht der Genüsse
Samstag, 5 November
19.30 Der Pfingstberger, Mannheim-Rheinau (Pfingstberg)
21.00 Steuerbüro. Kehler Straße 11 Seckenheim

Im Rahmen der Lichtmeile Mannheim Neckarstadt-West
Sonntag, 13. November
Café Mohrenköpfle Mittelstraße
18.30 und 20.00 Uhr


Führung durch die Ausstellung "Private Passions", Kunsthalle Mannheim
Sonntag, 22.1.2012, 16 Uhr, Haupteingang





Aus "Stadtmagazin Meier" August 2011


  www.raeuber77.de


STADTTEILGARTEN, Mannheim, J6,1-5

Samstag, 16. Juli 2011, Literatur und Musik, ab 16 Uhr

Mundartduo:

Ulrich Wellhöfer

                                   Nicole Fieber (Piano)

                                   Christian  Oberbauer (Akkordeon)

                                   

                                 " Mannheim Germany", Klaus Servene

                                   "Erntezeit"  Helmut Orpel

                                   Lyrik und Prosa von Haru Schuh





Einladung zur Buchpremiere:




Klenks Weinbar, Mannheim D4,5
Donnerstag, 12.Mai 2011, 20 Uhr
um Anmeldung wird gebeten
orpel(at)t-online.de
Eintritt 5€

Die versandkostenfreie Direktbestellung (auf Wunsch mit Widmung) ist möglich.
11.90€. orpel(at)t-online.de


Kommissar Bauers zweiter Fall:  Erntezeit
am 7. April 2011
um 20:30 Uhr
Thalia-Buchhandlung C1, am Paradeplatz
um Anmeldung wird gebeten
Tel.: 0621 7188167
oder: info@wellhoefer-verlag.de
Eintritt: 5 €

"Tödliche Illusionen" Ein Mannheim-Krimi von Helmut Orpel, erschienen im Wellhöfer Verlag, Mannheim,
im April 2010

Nächste Lesungen:

Krimi-Matinée mit Anne Hassel, Helmut Orpel und Claudia Schmid in Mannheim

Lesung aus "Mörderischer Erfindergeist" im Rahmen des

1. Krimifestivals der Metropolregion.

Termine:
27.03.2011 - 11:00
68159 Mannheim, Theaterhaus TiG7, G 7, 4b

Im Rahmen der Veranstaltung Kultur für Alle                 Haus Miteinander, Mannheim Schönau,                        Albert-Fritz-Weg 4                                                          Sonntag, 19.9.2010, 16.30 Uhr

Dienstag, 12. Oktober, 19,30 h
im Katholischen Gemeindezentrum St. Clara, Stengelstraße 4, Mannheim-Seckenheim
Die Autorenlesung des Bildungswerks St. Ägidius und
des evangelischen Männervereins Mannheim-Seckenheim

Dienstag, 26.10.2010,19.00 Uhr                                                 Schillerhaus, Reiss-Engelhorn-Museum                                   B5,7  Mannheim                                                                              Räuberduett: Helmut Orpel und                                          Rudi  Kupferschmidt                                                         

                                

Vergangene  Lesungen

10.7. Signierstunde bei der Buchhandlung Schmidt & Hahn, Heidelberg, Hauptstraße 8, 13-16 Uhr

15.7. Im Rahmen des Kultursommers Ludwigshafen, Stadtbücherei Ludwigshafen, 19.30. www.raeuber77.de

16.7. Galerie Die Werkstatt, Dahn-Erfweiler, 20 Uhr www.galerie-die-werkstatt.de

17.7. Im Rahmen des Kultursommers Wengelsbach    Wengelsbach (Elsaß) 19.30  www.wengelsbach.fr

25.7. Im Rahmen von KultTour 2010 Mannheim Neckarstadt-Ost, bei Biotopia, Friedrich-Ebert-Straße www.kulturquer.de

am Mi.,   2.6.10, 19.30, Cafga, Jungbuschstraße 18a 
am Do., 10.6.10, 20 Uhr, in der Buchhandlung Schwarz auf Weiß, Neckarau, Friedrichstraße 11

Ein Spiegelbild der Gesellschaft.......Der Mord an einem bekannten Mannheimer Kommunalpolitiker ist Kommissar Jürgen Bauers erster Fall. Nach dem Ende seiner Liebesbeziehung in Hamburg hat er sich in der Rhein-Neckar-Metropole um eine neue Stelle beworben. Aber an seinem neuen Arbeitsplatz hat er viele Neider. Dennoch beißt sich Bauer durch und entdeckt bei seinen Ermittlungen, wie die Machenschaften skrupelloser Investoren die Stadt an den Rande des Ruins treiben. Ist auch der neu gewählte Oberbürgermeister Theodor A. Frisch in den Wirtschaftsskandal verstrickt? Zusammen mit seiner neuen Kollegin Anette Schreiber, ein Nordlicht wie er, arbeitet er gegen die Zeit.

Der ultimative Mannheim-Krimi erscheint am 29.4.2010 im Wellhöfer-Verlag

Präsentation des Romans "Tödliche Illusionen" in Klenk´s Weinbar.

Die Lesung findet am 29.4.2010 in Klenk´s Weinbar, D4,5, Mannheim statt. Beginn ist 19.30 Uhr. Um telefonische Reservierung (0162-6798010) wird gebeten, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Sollten Sie sich für den Roman interessieren, können Sie ihn auch gerne bei mir, zum Preis von 11,90 € vorbestellen. Der Versand ist kostenlos.
orpel@t-online.de

Der Roman "Die Lichter dieser Welt"

ist mein zweiter Roman. 1999 erschien beim Syntax-Verlag, Mannheim, "Von surrealistischen und anderen Engeln".
Wie bereits beim ersten Roman ist der Gegenstand von "Die Lichter dieser Welt" die Kunstszene. Waren es 1999 die Künstler der italienischen Szene, die den Inhalt des Buches bestimmten, so sind es in den Umbruchjahren zwischen 1986 und 1990 die Künstler aus der damals noch existenten DDR, die aus einem sinkenden Schiff den Abgang in eine durch Korruption und Geschäftssinn gekennzeichnete westliche Arche Noah (Westberlin)fanden. Im Mittelpunkt des neuen Romans stehen unterschiedliche Maler, die damals aus Dresden ausgebürgert wurden und in Westberlin Fuß fassen möchten. Dies gelingt unterschiedlich gut. Im Spannungsverhältnis der letzten Jahre des Kalten Krieges werden rasch Brüche offensichtlich, die sich sowohl durch die Szene als auch durch die einzelnen Biographien ziehen. Der historische Hintergrund fällt insofern ins Gewicht, weil die Einzelentscheidungen und Haltungen erst dadurch verständlich werden. Hineingeworfen in eine Welt der wirklichen oder nur scheinbaren Gegensätze suchen die Protagonisten nach den Farben ihrer inneren Welt, nach dem Licht, das ihnen die Kunst in all ihren unterschiedlichen Facetten gibt. In der Welt der Kunst ist über die Jahrhunderte hinweg ein Archiv entstanden, das das Ringen des Menschen nach gültigen Aussagen dokumentiert. Auf diesen Zusammenhang verweisen die komplizierten Gedankenkonstrukte der Protagonisten.
Entstanden ist der Roman "Die Lichter dieser Welt" nach Recherchen, zu denen ich in meiner Zeit als Chefredakteur der Zeitschrift "ArtProfil" Mitte der 90er Jahre die Möglichkeit hatte. Biographische Fakten und Gedanken, die so in einem Fachartikel über bildende Kunst nicht zum Tragen hätten kommen können, die es aber dennoch verdient haben, vor dem Vergessen bewahrt zu werden, bilden die Grundlage der unterschiedlichen Lebensgeschichten, die hier miteinander verwoben sind. Die Biographien sind romanhaft, d.h. trotz der Nähe zur Realität bleiben sie fiktiv.

Der Roman hilft die Handlungsweisen der Menschen in der historischen Situation der Wende und Wiedervereinigung zu verstehen.

Kontrast-Verlag, Pfalzfeld
ISBN Nummer 978-3-941200-00-5

424 Seiten, 19,90€

Nächste Lesungen:

Freitag, den 27.2.2009

um 19:30 Uhr

Galerie "Die Werkstatt", Winterbergstraße 85, 66996 Erfweiler/Dahn

Tel.: 06391/5427

Kleine Buchmesse in Neckarsteinach. Sonntag, den 8.März, gegen 15 Uhr

www.lesezeichen.szylla.net

Leipziger Buchmesse

VERANSTALTUNGEN in der 18. IAKH 2009 Leipzig
Buchmesse Leipzig, BUCH + ART
12.-15.3.2009, jeweils 10-18 Uhr
Halle 5, Stand H 501

Kontrast-Verlag: Helmut Orpel "Die Lichter der Welt" Sonntag, 15.3., 11 Uhr: Lesung und Signierstunde mit dem Autor Helmut Orpel

 Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Leipzig liest" finden am 14.3.2009, um 20 Uhr eine Lesung in Designer-Haus smow, Burgplatz 2, im Leipziger Zentrum statt.

Internetseite smow (bitte blog anklicken)

www.smow.com/blog

Lesung: Die Räuber 77 - Literarisches Zentrum Rhein-Neckar e.V.

Kath. Familienbildungsstätte, F2,6, 68159 Mannheim 



Ein Abend mit Lyrik und Prosa der "Räuber".


Es lesen: Adolf Kutschker, Angelika Jesse, Claudia Schmid, Christiane Daubermann und Helmut Orpel.

25.3.2009, 19 Uhr

Bydgoszcz (Polen) Literatury Triangle

Dienstag, 12.5.2009, 19 Uhr

www.mok.bydgoszcz.pl

Mannheim, Landesmuseum Technik und Arbeit

Mittwoch, 20. Mai 2009, 18 Uhr

Rotary Club, Pulheim

Hotel Ascari

4.6.2009, 19.30 Uhr

http://rotary1810.de/pulheim/01_termine/index.php

Museum Schillerhaus, Mannheim B5,7 

Dienstag, 26.5.2009, um 19 Uhr

Lesung aus Lichter dieser Welt

www.lesezeichen.szylla.net

Die Lichter dieser Welt. Helmut Orpel liest aus seinem neuen Roman. Am Freitag, 4. September, 20 Uhr, Literaturbüro Nordhessen, Lassallestraße 15, Kassel.

http://literaturbuero-nordhessen.de (unter Aktuelles)

Lesung in Basel (Schweiz)

15. Oktober 2009, um 20 Uhr

Raum für Kunst und Literatur

Totengässlein 5,

4051 Basel

Lesung auf der Frankfurter Buchmesse 2009

Samstag, den 17.10.2009

Stand Verlagskarree Halle 4.1. A 139

Beginn: 14 Uhr